• Signer Heute




  • Signer Heute
















  • Willkommen auf Signer-music.de

Biografie


Signer wurde 1987 als 4 von insgesamt 5 Kindern geboren.
Nach einer dementsprechend erlebnisreichen Kindheit gab es erste Einflüsse von Hip – Hop in Form von Beschallung aus den Kinderzimmerboxen seiner älteren Geschwister.
Schon kurz darauf begann er erste eigene Schritte zu gehen.
Auf der Suche nach einem eigenen festen Platz in der Szene versuchte er sich als Maler und DJ. Nachdem das Malen nicht die gewünschten Ergebnisse mit sich brachte begann er sich reihenweise Vinyl zu kaufen und sich in der hohen Kunst des Djing zu versuchen, jedoch nicht wirklich mit ernsteren Ambitionen.
Als Quelle für immer neuen Sound, erwies sich der damalige M-pire Store in Karlsruhe als Anlaufpunkt.
Ganz nebenbei entstanden hier durch den Ladenbesitzer DJ Illegal von den Snowgoons Kontakte in die lokale Hip – Hop Szene. Signer blieb mit der Zeit nicht verborgen, dass sich auf viele der gefundenen Beats auch vortrefflich rappen lässt.
So begann er selbst das Mikrofon in die Hand zu nehmen. Signers Prakmatismus war es zu verdanken, dass das Rappen sich wesentlich einfacher und schneller entwickelte, als die vorherigen Gehversuche beim Malen und Auflegen. Ohne Studio und Mic nutze Signer seine Vinyls als Beats und begann immer häufiger und in jeder erdenkbaren Lebenslage zu rappen.
Auf einem Freestylebattle lernte Signer dann MC Phillip Liquid kennen. Liquid sah sofort das Potential, dass Signer mit seinen gerade mal 14 Jahren im Gepäck hatte.
Phillip Liquid und Signer starteten einige Session bei ihm zu Hause. Aus diesen Sessions entstand dann auch schnell Signers erster Track „Mein Fahrrad“ ein Liebeslied für seinen damals treuen Begleiter. Mit diesem Track konnte sich Signer erstmalig öffentlich präsentieren und machte sofort klar, dass er kein Freizeitrapper bleiben wird. Immer weiter feilte er an Technik und Inhalt seiner Raps und zog von Jam zu Jam um überall zu zeigen „Ich bin, Signer, der freshe MC“.
Durch das umherziehen und durch seinen Ziehvater und Entdecker Phillip Liquid lernte er alsbald auch alle anderen damaligen Mitglieder der Südwestwind – Crew (SWW) kennen. RC Lung und Signer tauschten schnell erste Tracks aus und trafen sich immer wieder zum Freestylen. The Baske und Big Digga (OSA) waren es schliesslich, die RC Lung und Signer vor Kurtis Blow auf der Bühne haben wollten. Nach einem sehr gelungenen Auftritt und einer gemeinsamen Reise in die Hauptstadt Berlin, beschlossen RC Lung und Signer ab sofort ein Live-Team zu bilden. Wie ein abgeschossener Flummi schossen die beiden straight rapresentend und unermüdlich quer durch Deutschland. Es folgten Auftritte von Freiburg bis Hannover über Potsdam nach Stuttgart den Bodensee und zurück.. Vor Namenhaften Acts wie Culcha Candela, Skin, Kool Savas, Olli Banjo, Jeru The Damaja, Jus Allah, Doujah Raze, Pal One, Ercandize, Denyo, Nico Suave, Pyranja, Sprachtot, Jonesmann u.v.m. Anfang 2005 wurde Signer offizielles Mitglied in der SüdWestWind Crew (Illyricum, Mc Toasta, Ceon, Rc Lung, Tal der Weisse Ritter).
Zudem hat er einen Track auf dem Karlsrules 3 Sampler veroeffentlicht. Im gleichen Jahr rockte er auch mit seinem damaligen Hit, "schmeiss den Signer durch den Club" die Zeltbühne auf dem Karlsruher Sommerevent, Das Fest.
2006 wurde der Vorentscheid der Jamsession in Karlsruhe gewonnen und die beiden beschlossen in Zukunft als Karlsruher Offensive (K.O.) aufzutreten. Mitlerweile kann Signer auch auf Zahlreich erfolgreich absolvierte Freestylebattles zurückschauen. Durch den gewinn des Style & Rhymes Contest von Farbschall e.v. wurde ein weiteres mal bewiesen das Signers Liveshows mit dem Qualitätsgütesiegel "Sehr Gut" zu versehen sind.
Die Gegenwart sieht so aus: Signer ist mitlerweile bei Südwestwind ausgestiegen, jedoch ohne den raptypischen Beef anschließend zu starten und konzentrierte sich weiterhin auf das wesentliche nämlich die Musik. Er platzierte einen Track auf Masl..s (Osa) Produceralbum "Banggard Musik vol. 1" wo auch illustre Gäste wie Pure Doze (Too Strong),Dr. Knarf, Brenna uvm. ihren Beitrag abgaben.
Ausserdem re-releaste er zu Weihnachten 2009 nach einer limitierten "Hinterhof-Auflage" von 150 Stück seine Ep "Der Besondersmüll" via kostenlosen download auf www.suedwestwindcrew.de und www.signer-music.de. Diese EP, soll von Baden-Württemberg aus über die Regionalgrenzen hinaus einen Vorgeschmack geben auf mehr von Signer! Zudem hat er im Januar 2010 gemeinsam mit seinem Hamburger kumpel Mad, von der Rapformation Jekyll & Hyde, eine komplett von Enaka produzierte Ep releast die unteranderem auf Amazon ehältlich ist. Man darf also auf kommende releases noch sehr gespannt sein.